„Beatrice – Rückkehr ins Buchland“ von Markus Walther aus dem acabus Verlag

12. Januar 2016

DSC_0008Manche Welten bergen genug Geheimnisse für ein zweites Abenteuer…

Heute habe ich für euch das Buch „Beatrice – Rückkehr ins Buchland“ von Markus Walther aus dem acabus Verlag.

ACHTUNG: Da dies ja Beatrices Rückkehr ist, gibt es natürlich einen ersten Teil!
Hier kommt ihr zu meiner Rezi zum ersten Teil „Buchland“:

http://leoloewchen.de/2013/08/buchland-von-markus-walther/

Eigentlich könnte Beatrices Leben so schön sein…
Sie hat das Antiquariat von Herrn Plana geerbt, ihr Mann ist auf dem Weg der Besserung nachdem er endlich dem Alkohol abgeschworen hat und ihr Verlag will ein neues Manuskript von ihr.
Doch Beatrices Geschichten kommen nicht auf Knopfdruck.
Zwar war ihr erstes Buch „Buchland“ ein voller Erfolg, doch das nur durch ihre realen Erfahrungen im tatsächlichen Buchland!
Sie will sich einfach nicht zu einer Fortsetzung drängen lassen, wenn die Geschichte des Buchlandes erzählt und ihre Wörter verbraucht sind.
Doch wie es das Schicksal will, steht der jungen Buchliebhaberin eine erneute Reise ins Buchland bevor.
Denn der zugegeben sehr merkwürdige Ladenbesitzer Quirinius eröffnet ihr ein Angebot, dass Beatrice neugierig macht…
Zwar ist ihr jetzt schon bewusst, das es dort auch immer Komplikationen geben kann wo Quirinius auftaucht, aber ihre Neugierde ist zu groß!
…und bevor sie sich versieht, verlässt Beatrice die uns bekannte Welt erneut und taucht in eine Welt voller Wörter und Mysterien ein…

Wenn ihr meine Rezension zu „Buchland“ bereits kennt, werdet ihr wissen, wie sehr ich dieses Buch gemocht habe!
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…
Die Idee ist eigentlich so skurril und so durcheinander, dass man sie gar nicht wirklich zusammenfassen kann, sie einen insgesamt aber dennoch begeistert.
Immer wenn man meint es geht nicht mehr ausgefallener, bunter oder schwarzhumoriger, kommt Markus Walther mit der nächsten überraschenden Wendung an!
Wo wir gerade beim Thema sind – nette Idee ihr eigenes Schicksal ihrer Protagonistin in die Hände zu legen, Herr Walther!
Der Schreibstil ist einfach nur unglaublich!
Ich habe selten ein Buch gelesen, das so detailliert beschreibt und die Situationen bis zum Ende ausarbeitet und dennoch nicht langweilig wird. DSC_0008
Diese Atmosphäre, welche sich über das gesamte Buch hinweg zieht, transportiert so etwas märchenhaftes, dass einfach alle noch so skurrilen Ideen zu einem großen Ganzen zusammenfügt.
Von Seite eins an ist man im Bann des Buchlandes gefangen und lässt sich komplett auf alles ein, was einem da so entgegen geschleudert wird…
Ich kann gar nicht sagen wie froh ich bin, dass Beatrice noch einmal einen Fuß ins Buchland gesetzt hat!
Meiner Meinung nach haben diese zwei Bücher viel mehr Aufmerksamkeit verdient und werden bestimmt noch vielen Lesern großen Spaß beim Lesen bereiten!

Ich vergebe 5 von 5 Löwchens!

Das war es dann von mir!
Viele Grüße
Eure
Leo Löwchen

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentieren