„Changers – Kim“ von T. Cooper und Allison Glock aus dem Kosmos Verlag

29. Januar 2017

Für wen wirst du dich entscheiden, wenn du jeder sein kannst?

Heute habe ich für euch das Buch „Changers – Kim“ von T. Cooper und Allison Glock aus dem Kosmos Verlag.

Achtung!
Da es sich hierbei bereits um einen 3. Teil handelt, kann und will ich Spoiler nicht ausschließen!

Im dritten Band der „Changers“ – Reihe wird Drew zu Kim, einer übergewichtigen Asiatin, welche regelrecht in Depressionen verfällt.
Kids Leben ist aber auch alles andere, als ein Zuckerschlecken.
Ihre Eltern streiten sich in großer Regelmäßigkeit und ihr Umfeld lacht sie für die Extrapfunde aus.
Das einzig Bunte in Kims Leben ist Kris, ihr transsexueller bester Freund, der permanent für frischen Wind sorgt.
Gefangen in Kims Körper scheint es unmöglich für Drew, wieder Kontakt zu Audrey herzustellen.
Doch als sich Kim inmitten ihrer Depressionen so richtig betrinkt, schreibt sie…oder eher er… einen Brief an Audrey.
In diesem Brief erklärt er alles von Drew, über Oryon, bis hin zu Kim und allem, was dazwischen war.
Aber egal wie betrunken er/sie ist… Dieser Brief dürfe niemals abgeschickt werden…
…wenn da nicht noch jemand weiteres seine Finger im Spiel hätte!

Für mich bisher der beste Band der „Changers“ – Reihe!
Zuerst dachte ich, „das kann ja heikel werden“, als Kim mit ihren Depressionen anfing, doch die Autoren haben einen guten Weg gefunden, um das Thema einzubauen, aber nicht zu überreizen.
Das geschieht nämlich hauptsächlich über Kris, der mit seiner skurrilen Art oft das Drama stoppt und die Geschichte wieder voranbringt.
Irgendwie hat mir generell die Stimmung in diesem Buch besser gefallen und ich hatte das Gefühl, alles ist einfach irgendwie runder geworden.
Somit hat sich also meine Vermutung bei Band eins bestätigt und diese Reihe musste wirklich erst in Schwung kommen.
Das Einzige, was mich nicht immer begeistern konnte, war Kims Persönlichkeit.
Stellenweise ging sie mir etwas auf die Nerven und auch ihre Handlungen konnte ich nicht immer nachvollziehen…
Das ist dann auch der Grund, warum es keine volle Punktzahl gib, aber ansonsten ein toller dritter Band!
Ich bin schon sehr auf das große Finale gespannt!

Ich vergebe 4 1/2 von 5 Löwchens!

Das war es dann von mir!
Viele Grüße
Eure
Leo Löwchen

Könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Steffi 2. Februar 2017 at 18:16

    Hey Leo,
    ich habe mir gerade dein letztes Video auf deinem Buchkanal angeschaut. Ich kann auf Youtube leider nicht kommentieren. Wahrscheinlich weil ich nicht auf G+ bin. Ganz komisch. Naja, deswegen kommentiere ich jetzt hier bei dir im Blog. 🙂

    Ich finde es sehr schade, dass du auf diesen Kanal aufhörst. Ich kann dich aber auch wirklich verstehen! Die Arbeit die dahinter steckt… Und auch die Sache mit den „Chefs“ von Booktube. Ich habe, obwohl ich nur Buchbloggerin bin, auch gesehen, dass sich da welche abkapseln und meinen, dass alles nach ihrer Nase tanzen sollte. Ich finde es wirklich, wirklich schade. Aber dieser Konkurrenzkampf ist leider auch bei den Buchbloggern so. Da gibt es genauso welche, die meinen, dass sie die Besten sind. Da kann man nix machen, außer die zu ignorieren.

    Ich habe deinen 2. Kanal schon seit er erstanden ist abonniert und hoffe sehr, dass dort das eine oder andere Buchvideo kommen wird. Ich mag es total gerne, wie du die Video machst. Bei dir ist es echt! Nicht aufgesetzt, wie es bei Anderen oft rüberkommt.

    Fühl dich ganz doll gedrückt!

    Lieben Gruß
    Steffi

    • Antworten leoni 16. Februar 2017 at 06:27

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar!!! Das freut mich sehr 🙂 Irgendwie wird die Community immer seltsamer aber ich bin umso glücklicher, dass ich auch „echte“ Leser und Zuschauer habe 😉

    Kommentieren